Klavierunterricht, Begabtenförderung und Hochschulvorbereitung

in Frankfurt am Main und in Rheinhessen

http://www.klavierforum-ffm.de/redaxo/index.php?rex_media_type=rex_mediapool_maximized&rex_media_file=cache_resize_337w_332h_quadr1_1.jpg

Claudia Henninger

Im Klavierunterricht der Pianistin und Klavierpädagogin Claudia Henninger an ihrem Klavierforum in Frankfurt am Main und in Armsheim (30 km südlich von Mainz) liegt der Schwerpunkt auf der individuellen musikalische Begabten- und Hochbegabtenförderung und der musikalischen Persönlichkeitsbildung von Kindern und Jugendlichen ab zehn Jahren. Auch die Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen oder einfach nur professionell Klavierspielen erlernen wollen, können Unterrichtsziele sein. Ein wichtiger Baustein hierbei sind regelmäßige Übungsvorspiele, sowie öffentliche Auftritte der Schüler. Ihren Schülern wurden bereits zahlreiche Auszeichnungen und Preise nationaler und internationaler Wettbewerbe zuerkannt. Auch Kammermusikensembles und Klavierduos bereitet sie gezielt auf Wettbewerbe oder Konzerte vor. Claudia Henninger wird als Jurorin zu Wettbewerben eingeladen.

Unterrichtsangebot:

  • Schwerpunkt musikalische Begabten- und Hochbegabtenförderung
  • Hochschulvorbereitung, Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen
  • regelmäßige Übungsvorspiele
  • Vorbereitung auf Konzertauftritte und Wettbewerbe
  • Coaching von Klavierduos und Kammermusikensembles

Preisträger aus dem Klavierforum

Die Teilnahme an einem Wettbewerb kann ein spannendes Unterrichtsziel sein. Hier lernt man, dass Engagement einen weiter bringen kann. Und man lernt sich einzuschätzen. Die Schüler von Claudia Henninger wurden bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben mit Preisen ausgezeichnet:

Internationale Wettbewerbe:

Grotrian-Steinweg-Wettbewerb, Braunschweig
2017 3. Preis, Pavel Chatzipavlidis
2015 3. Preis, Jim Pesch
2012 2. Preis, Yannic Gläser
International Piano Competition for Young Musicians Enschede (NL)
2016: Special Helena Prize “Best performance of the modern composition”, Aneta Kolar
Internationaler César Franck Wettbewerb, Brüssel
2015: 1. Preis, Aneta Kolar
Internationaler Bela Bartok Wettbewerb, Wien
2015 2. Preis, Jim Pesch
International Euregio Piano Award
2016: 2. Preis, Leon Xu
2015: 3. Preis, Pavel Chatzipavlidis
Internationales Klavierpodium München
2015 Pavel Chatzipavlidis
2014 Leon Xu
Steinway-Klavierspiel-Wettbewerb, Hamburg
2011 2. Preis, Jeanin Yung
Rotary-Klavierwettbewerb, Essen
2009 1. Preis, Julia Bayer
Bitburger Klavierwettbewerb
2014 2. Preis, Pavel, Chatzipavlidis und 2. Preis, Leon Xu
2012 1. Preis, Yannic Gläser und 3. Preis, Pavel Chatzipavlidis
Internationaler Klavierwettbewerb Görlitz
2012 1. Preis, Yannic Gläser

Nationale Wettbewerbe:

Bach-Wettbewerb, Köthen
2007 Förderpreis, Sylvia Hu
Kleiner Schumann-Wettbewerb, Zwickau
2008 3. Preis, Sylvia Hu
Nürnberger Klavierwettbewerb
2009 2. Preis und Studioaufnahme beim Bayrischen Rundfunk, Yeo Jin Park und 3. Preis, Klavierduo Sylvia Hu & Markus Fu
Deutscher Wettbewerb für Amateurmusiker, Alte Oper Frankfurt
2000 1. Preis und Publikumspreis, Laura Bähre
2007 1. Preis, Felix Sheng / 2. Preis und Publikumspreis, Felix Sheng im Duo mit Sonja Kraus, Cello / 2. Preis, Siyang Sun
Jugend musiziert – 16 Bundespreise, 38 Landespreise
Bundespreisträger
1998 1. Bundespreis, beste Klavierkammermuik-Wertung aller Altersgruppen, Aufnahme in die Jürgen-Ponto-Stiftung und in die Oskar und Vera-Ritter-Stiftung, Einladung durch den Deutschen Musikrat zu einer Konzertreise nach Griechenland und Aufnahme auf Bundespreisträger-CD (Judith Jöckel, Klavier, Jenny Forker Violine, Christoph Gebhard, Violoncello) weiterlesen


Acht junge Pianisten aus dem Klavierforum mit Landespreisen ausgezeichnet – Maximilian Hauck und Glenn Doermer fahren zum Bundeswettbewerb!
Tosender Applaus aus dem Klavierforum zu diesem schönen Erfolg!

Acht junge Pianistinnen und Pianisten aus dem Klavierforum hatten sich Ende Januar und Anfang Februar mit 1. Preisen bei den Regionalwettbewerben für den Landeswettbewerb Jugend musiziert qualifizieren können.
Und so nahmen die acht Klavierforum-Schüler Mitte März beim Landeswettbewerb in Hessen in der hessischen Landesmusikakademie, bzw. Ende und beim Landeswettbewerb in Rheinland-Pfalz in der Musikhochschule Mainz teil.

Alle acht Klavierschüler aus dem Klavierforum wurden von der Jury in der Königsdiziplin Klavier solo mit Landespreisen ausgezeichnet!

In der AG II erspielten sich die Klavierforum-Pianisten einen 2. und einen 1. Landespreis. Hier gibt es noch keine Weiterleitung auf Bundesebene, da der Wettbewerb in der AG II auf der Landesebene endet.
In der AG III gingen aus dem Klavierforum gleich drei junge Pianisten an den Start und erspielten sich zwei 2. Landespreise und einen 1. Landespreise mit Weiterleitung.
In der AG IV nahmen zwei jungen Pianisten aus dem Klavierforum teil und erspielten sich einen 3., einen 2. und einen 1. Landespreis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb

Kategorie Klavier solo:
AG II:
Jan Liebermann: 24. Punkte – 1. Preis. Der Wettbewerb endet in der AG II auf der Landesebene.
Benjamin Dofel: 22 Punkte – 2. Preis

AG III:
Glenn Doermer: 24 Punkte – 1. Preis und Weiterleitung zum Bundeswettbewerb
Jim Pesch: 20 Punkte – 2. Preis
Yonina Liss: 20 Punkte – 2. Preis

AG IV:
Maximilian Hauck : 24 Punkte – 1. Preis und Weiterleitung zum Bundeswettbewerb
Julius Diel: 22 Punkte – 2. Preis
Alisa Olf: 19 Punkte – 3. Preis


Jugend musiziert: Acht Weiterleitungen zum Landeswettbewerb!

Zehn 1. Preise (davon acht mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb) für Glenn Doermer, Maximilian Hauck, Jim Pesch, Jan Liebermann, Alisa Olf, Benjamin Dofel, Yonina Liss, Julius Diel, Pavel Chatzipavlidis und Viktoria Wu. Gratulation!

Beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert 2017 haben zehn junge Pianisten aus dem Klavierforum in der Königsdisziplin Klavier solo teilgenommen und wurden mit zehn 1. Preisen und acht Weiterleitungen zum Landeswettbewerb ausgezeichnet.

Es zeigt sich: eine effektive Vorbereitungszeit im Klavierunterricht und die Teilnahme
an den vielen Vorspielen im Klavierforum haben neben all dem Lernerfolg ganz besonders eines gebracht: Spaß und Freude zu entdecken, wie schön es sein kann, mehrere Klavierstücke supergut spielen zu können.
Ganz herzliche Gratulation allen Preisträgern aus dem Klavierforum!

AG IV:

  • 1. Preis (25 Punkte) mit Weiterleitung Maximilian Hauck (RW Mainz) und Teilnahme am Preisträgerkonzert
  • 1. Preis (23 Punkte) mit Weiterleitung Alisa Olf (RW Darmstadt)
  • 1. Preis (23 Punkte) mit Weiterleitung Julius Diel (RW Mainz)
  • 1. Preis (22 Punkte) Pavel Chatzipavlidis (RW Heidelberg)

AG III

  • 1. Preis (25 Punkte) mit Weiterleitung Glenn Doermer (RW Frankfurt) und Teilnahme am Preisträgerkonzert
  • 1. Preis (25 Punkte) mit Weiterleitung Jim Pesch (RW Frankfurt)
  • 1. Preis (23 Punkte) mit Weiterleitung Yonina Liss (RW Frankfurt)

AG II:

  • 1. Preis (24 Punkte) mit Weiterleitung Jan Liebermann (RW Frankfurt)
  • 1. Preis (23 Punkte) mit Weiterleitung Benjamin Dofel (RW Frankfurt)

AG Ib:

  • 1. Preis (22 Punkte) Viktoria Wu
    (In der Altersgruppe Ib endet der Wettbewerb nach der Regionalebene)

Erfolgreicher Auftritt von Maximilian in Alzey

“Mit ausgereiftem Spiel überzeugte Maximilian Hauck”, so die Allgemeine Zeitung Alzey über dessen Auftritt beim Schulkonzert des Elisabeth Langgässer Gymnasiums am 3. März in Alzey.


Preisträgerkonzert Jugend musiziert: Glenn und Maximilian waren dabei!

Beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert haben sich Glenn Doermer und Maximilian Hauck jeweils die Höchstpunktzahl erspielt – in den Kategorien Klavier solo der Altersgruppen III und IV. Beide wurden beide ausgewählt beim Preisträgerkonzer vorzuspielen. Maximilian spielt zwei Beethoven-Sätze am 11. Februar in der Villa Sachsen in Bingen. Und Glenn am 26. Februar im Dr Hoch’s Konservatorium in Frankfurt mit der Schmetterlings-Etüde von Chopin.


Abschlusskonzert Meisterkurs im Klavierforum

Zur intensiven Vorbereitung auf den Landeswettbewerb Jugend musiziert fand im Klavierforum vom 10. bis 13. März ein Meisterkurs mit Claudia Henninger als Dozentin statt. Es nahmen insgesamt neun junge Klavierspieler teil.
In einem beeindruckenden Abschlusskonzert spielten alle Teilnehmer ihr komplettes Jugend musiziert Programm vor. Es zeigte sich wieder einmal mehr, dass eine solch intensive Unterrichtsphase mit dem abschließenden Konzert eine große Motivation für die jungen Musiker ist.

Meisterkurs für junge Pianisten vom 10.- 13. März 2017 im Klavierforum

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr findet der Meisterkurs Wunderkinder fallen nicht vom Himmel für junge Pianisten im Klavierforum in Frankfurt statt. Der Kurs richtet sich an junge Pianisten ab 11 Jahren und dient zur Vorbereitung auf den Landeswettbewerb Jugend musiziert.
Schwerpunkt des Unterrichts ist die künstlerische Ausgestaltung des Teilnehmer-Repertoires unter Einbeziehung einer differenzierten pianistischen Spieltechnik, sowie Vermittlung einer gezielten Übestrategie und Bühnenpräsenz. Dozentin ist Claudia Henninger.
Jeder Teilnehmer erhält insgesamt drei Unterrichtseinheiten à 45 Minuten verteilt auf die vier Kurstage Freitag bis Montag.
Der Unterricht ist öffentlich. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, den anderen Teilnehmern im Unterricht zuzuhören oder direkt nach seinem Unterricht zum Üben nach Hause zu fahren und am nächsten Tag wieder zu seinem Unterricht ins Klavierforum kommen.
Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit beim Abschlusskonzert aufzutreten. Es findet am Montag, 13. März 2017 um 19.00 Uhr statt.
Unterricht und Abschlusskonzert finden im Klavierforum in der Falkstraße 72 – 74 in Frankfurt-Bockenheim statt.
Die Teilnahme ist begrenzt und richtet sich nach der Reihenfolge der Anmeldung.

Kursgebühr: 150,- Euro (für externe Teilnehmer) / 120,- Euro für Schüler des Klavierforums Claudia Henninger.
Das Anmeldeformular finden Sie unten als pdf-Download.

Anmeldung Meisterkurs Klavierforum


Internat. Grotrian Steinweg Wettbewerb: 3. Preis für Pavel Chatzipavlidis

Beim alterwürdigen Internationalen Grotrian Steinweg Wettbewerb, der am 13.–15. Januar 2017 zum 62. Mal in Braunschweig stattfand und sich zu einem international renommierten Wettbewerb auf höchstem Niveau entwickelt hat, wurde der vierzehnjährige Pavel Chatzipavlidis aus dem Klavierforum von der Jury unter Juryvorsitz des renommierten Pädagogen Bernd Goetzke mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Herzlicher Glückwunsch aus dem Klavierforum!


http://www.klavierforum-ffm.de/redaxo/index.php?rex_media_type=rex_mediapool_maximized&rex_media_file=cache_resize_529w_292h_aneta1.jpg

Aneta Kolar in der 1. Runde beim International Piano Competition for Young Musicians Enschede

Internationaler Piano Competition for Young Musicians Enschede:

Aneta Kolar gewinnt Special Helena Prize "Best performance of the modern composition"

Beim Finale des International Piano Competition for Young Musicians 2016 in Enschede, Niederlande wurden fünf Teilnehmer für das Preisträgerkonzert am Freitag, 28. Oktober ausgewählt: darunter auch Aneta Kolar aus dem Klavierforum. Bravo, Aneta! Die 1. Runde des renommierten Wettbewerbs bestand aus einer Videoaufnahme. Die 2. Runde der Altersgruppe A, für die sich Aneta qualifizieren konnte, fand am Dienstag, 25.Oktober in Enschede (NL) statt und wurde per Livestream im Internet übertragen. Aneta erspielte sich die Teilnahme für das Finale, das am Donnestag, 27. Oktober stattfand. Beim Finale wurde Aneta und vier der zehn Finalisten für das Preisträgerkonzert am Freitag, 28. Oktober ausgewählt. Auch das Preisträgerkonzert im Wilmersberg Zaal, Muziekcentrum Enschede wurde per Live-Stream übertragen. Aneta wurde von der international und hochkarätig besetzten Jury mit dem Special-Helena-Prize "Best performance of the modern composition" ausgezeichnet. Bravissimo, Aneta!

Live-Stream 2. Runde vom 24.10.16 nachhören
(Aneta ist ca. bei 1:50:00 zu hören)

Live-Stream Finale vom 26.10.16 nachhören
(Aneta bei 00:42:00)

Live-Stream Preisträgerkonzert nachhören
(Aneta bei 00:29:00 und 02:12:00)

 


Termine öffentliche Schülerauftritte und Übungsvorspiele

2017

  • Dienstag, 9. Mai: Kurhaus Bad Homburg, Theaterfoyer: Klavierabend mit Aneta Kolar mit Werken von Schostakowitsch, Haydn, Brahms, Liszt, Crumb und Chopin
    (Veranstalter: Kulturkreis Taunus-Rhein-Main e.V.). Eintrittskarten unter www.kurtheater-bad-homburg.de
  • Dienstag, 9. Mai: Eichendorfschule, Kelkheim: Jan Liebermann spielt Chopin und Bartók im Rahmen des Schulkonzerts
  • Donnerstag, 30. und Freitag 31. März: Landeswettbewerb Jugend musiziert Rheinland-Pfalz: Wertungsspiele Maximilian Hauck und Julius Diel
  • Donnerstag, 23. bis Samstag, 25. März: Landeswettbewerb Jugend musiziert Hessen, Schlitz: Wertungsspiele Benjamin Dofel, Jan Liebermann, Glenn Doermer, Jim Pesch, Yonina Liss, Alisa Olf
  • Dienstag, 21. März: Generalprobe für den Landeswettbewerb “Jugend musiziert” im Klavierforum. Es spielen: Julius Diel, Glenn Doermer, Benjamin Dofel, Maximilian Hauck, Jan Liebermann, Yonina Liss, Alisa Olf , Jim Pesch Beginn: 19.00 Uhr
  • Samstag, 18. und Sonntag, 19. März: Konzer der Preisträgerkonzert Jugend musiziert, Steinway Haus Frankfurt: Jim Pesch, Jan Liebermann, Yonina Liss, Benjamin Dofel.
  • Montag, 10. März: Abschlusskonzert Meisterkurs im Klavierforum Es spielen: Julius Diel, Glenn Doermer, Benjamin Dofel, Maximilian Hauck, Jan Liebermann, Yonina Liss, Alisa Olf , Jim Pesch und Margarita Shlyakhekto. Beginn: 19.00 Uhr
  • Freitag, 3. März: Elisabeth-Langgässer-Gymnasiums, Alzey: Teilnahme Maximilian Hauck beim Schulkonzert
  • Freitag, 25. Februar: Preisträgerkonzert des Regionalwettbewerbs Frankfurt im Dr. Hoch’s Konservatorium: Teilnahme von Glenn Doermer
  • Samstag, 11. Februar: Preisträgerkonzert des Regionalwettbewerbs Rheinhessen in der Villa Sachsen, Bingen: Teilnahme Maximilian Hauck
  • Samstag, 4. / Sonntag, 5. Februar Teilnahme am Regionalwettbewerb Jugend musiziert in Frankfurt
  • Samstag, 28. / Sonntag, 29. Januar Teilnahme an den Regionalwettbewerben Jugend musiziert in Darmstag, Mainz und Heidelberg
  • Montag, 23. Januar 2017: Internes Vorspiel im Klavierforum Es spielen Maximilian Hauck, Yonina Liss, Alisa Olf, Jim Pesch, Pavel Chatzipavlidis, Glenn Doermer, Viktoria Wu, Julius Diel, Benjamin Dofel, Jan Liebermann. Beginn: 18.30 Uhr
  • Dienstag, 17. Januar 2017: Internes Vorspiel im Klavierforum Es spielen Yonina Liss, Alisa Olf, Jim Pesch, Pavel Chatzipavlidis, Viktoria Wu, Glenn Doermer, Benjamin Dofel, Jan Liebermann. Beginn: 18.30 Uhr
  • Donnerstag, 5. Januar 2017: Öffentliches Abschlusskonzert Meisterkurs “Wunderkinder fallen nicht vom Himmel” Es spielen alle Kursteilnehmer. Eintritt frei. Beginn: 19.00 Uhr. Einlass ab 18.50 Uhr. Aufgrund der begrenzten Sitzplätze wird um Voranmeldung der Zuhörer unter “mail@klavierforum-ffm.de” gebeten.

2016

  • Sonntag, 18. Dezember: Internes Vorspiel im Klavierforum Maximilian Hauck, Jim Pesch, Pavel Chatzipavlidis, Yonina Liss, Viktoria Wu, Benjamin Dofel, Glenn Doermer, Leon Neumüller. Beginn 16.00 Uhr
  • Montag, 5. Dezember: Internes Vorspiel im Klavierforum Moritz Holdenried, Jim Pesch, Maximilian Hauck, Pavel Chatzipavlidis, Benjamin Dofel, Glenn Doermer, Yonina Liss, Viktoria Wu, Leon Neumüller Beginn 19.00 Uhr
  • Montag, 21. November: Internes Vorspiel im Klavierforum Es spielen Yonina Liss, Viktoria Wu, Alisa Olf, Benjamin Dofel, Glenn Doermer, Pavel Chatzipavlidis, Jim Pesch, Beginn 19.00 Uhr
  • Montag, 10. Oktober: Vorspiel im Klavierforum Viktoria Wu: Reger: 1. Satz aus Sonatine D-Dur / Benjamin Dofel: Turina: Pequena danza / Yonina Liss: Mozart, Allegro aus Sonate F-Dur, KV 332; Takács, Toccata / Aneta Kolar: Schostakowitsch, Präludium und Fuge Nr. 7 A-Dur; Crumb: II Dream Images (Love-Death Music) Gemini aus Makrokosmos; Chopin, Etüde op. 25, 11 a-Moll / Debussy, Pagodes und Jardins sous la pluie aus Estampes/ Pavel Chatzipavlidis: Chopin, Fantaisie Impromptu cis-Moll op. 66; Schumann “Verrufene Stelle” aus Waldszenen op. 82; Chopin, Etüde c-Moll op. 10, 12 / Alisa Olf: Mozart 1. Satz aus Sonate D-Dur KV 331; Chopin, Nocturne H-Dur op. 32,1. / Maximilian Hauck: Hindemtih: 1. Satz aus Sonate in C; Chopin, Impromptu As-Dur op.29 / Jim Pesch: Helmut Lachenmann: aus Variationen über ein Thema von Schubert: Thema, Var. I und Var IV; Chopin: Etüde cis-Moll, op.10 Nr. 4; Schumann, Aufschwung aus Fantasiestücke op.12 Beginn: 19.00 Uhr
  • Montg, 26. September: Vorspiel im Klavierforum Viktoria Wu: Bach, Gigue aus Französische Suite G-Dur / Benjamin Dofel: Kuhlau, Allegro aus Sonatine C-Dur / Yonina Liss: Mozart, Allegro aus Sonate F-Dur, KV 332; Takács, Toccata / Jim Pesch: Chopin/ Leon Xu: Schumann, Warum? aus Fantasiestücke op. 12; Mendelssohn, Rondo capriccioso E-Dur op. 14 / Pavel Chatzipavlidis Chopin, Fantaisie Impromptu cis-Moll op. 66; Schumann “Verrufene Stelle” aus Waldszenen op. 82: Chopin, Etüde c-Moll op. 10, 12 / Aneta Kolar: Schostakowitsch, Präludium und Fuge Nr. 7 A-Dur; Debussy, Pagodes aus Estampes Lesure Nr. 100; Crumb: II Dream Images (Love-Death Music) Gemini aus Makrokosmos Vol. I; Chopin, Etüde op. 25, 11 a-Moll. Beginn 18.30 Uhr

weiterlesen


Aneta Kolar 2017 erneut für Klavierabend im Kurtheater Bad Homburg eingeladen

Auf Einladung des Kulturvereins Bad Homburg hat die fünfzehnjährige Aneta Kolar aus dem Klavierforum Mitte April ihren ersten Klavierabend gegeben. ihr Programm: Präludium und Fuge F-Moll (Johann Sebastian Bach), Sonate C-Dur, op.2,3 von Ludwig van Beethoven, Estampes von Claude Debussy und den Faschingsschwank aus Wien op. 26 Robert Schumann. Einen gesamten Klavierabend also. Die Zuhörer waren begeistert! Der Veranstalter hat sie gleich wieder eingeladen. Wer also Aneta mit ihrem nächsten Klavierabend im Foyer des Bad Homburger Kurtheaters hören will, sollte sich jetzt schon den 9. Mai 2017 vormerken. Dann wird sie mit Werken von Haydn, Schostakowitsch, Brahms, Crumb, Liszt und Chopin zu hören sein. Informationen zu Konzertkarten unter www.kurtheater-bad-homburg.de


Meisterkursteilnehmer prästentieren sich beim Abschlusskonzert

Vom 3. bis 5. Januar 2017 fand in den Räumlichkeiten des Klavierforums der Meisterkurs “Wunderkinder fallen nicht vom Himmel” zur Vorbereitung auf den Wettbewerb Jugend musiziert statt.
Es nahmen acht junge Pianisten im Alter von 9 bis 16 Jahren teil. Jeder der Teilnehmer erhielt an jedem der drei Tage Unterricht von der Dozentin Claudia Henninger. Alle Teilnehmer durften beim Abschlusskonzert ihr komplettes Jugend musiziert Programm vorspielen. Das Publikum dankte den jungen Klavierspielern mit großem Applaus.


2. Preis für Leon Xu beim Internationalen Euregio Piano Award 2016

Ende August fand der Internationale Euregio Piano Award in Geilenkirchen statt, an dem ingesamt 120 Pianisten aus 30 Nationen teilnahmen. Der zwölfjährige Leon Xu aus dem Klavierforum überzeugte die Jury mit der Interpretain einer Beethoven-Sonate und einer Mowzskowsi-Etüde: er wurde von der Jury mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Insgesamt vergab die Jury in dieser Altersgruppe nur einen 1. und zwei 2. Preise. Gratulation an Leon Xu für diese hervorragende Leistung!


Zwei Bundespreise bei Jugend musiziert 2016

Der Bundeswettbewerb Jugend musiziert fand erstmals in seiner über fünfzigjährigen Geschichte in Kassel statt. Ihm vorausgegangen waren die Landeswettbewerbe und davor die Regionalwettbewerbe, an denen über zwanzigtausend junge Musiker Anfang des Jahres teilgenommen haben. Voraussetzung um beim finalen Bundeswettbewerb teilzunehmen ist ein 1. Landespreis mit der sogenannten Weiterleitung. Aus dem Klavierforum haben in diesem Jahr Alisa Olf und Moritz Holdenried bei Jugend musiziert teilgenommen. Und beide haben nach 1. Preisen auf Regional- und Landesebene sich auch die begehrte Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erspielt.
Alisa Olf ging in der Kategorie Klavier-Kammermusik (gemeinsam mit Emilia Mayer,Violine und Maria Schubert, Violoncello in der AG III mit weiteren 21 Ensembles an den Start. Die drei erspielten sich mit 21. Punkten einen 3. Bundespreis.
Moritz Holdenried nahm mit Johann Prinz, Trompete in der Kategorie Klavier und ein Blechblasinstrument in der AG V teil, hier waren es ingesamt 27 teilnehmende Duos. Moritz und Johann wurden für ihr Spiel mit einem 2. Bundespreis (22 Punkte) ausgezeichnet. Großer Applaus aus dem Klavierforum und Gratulation!

 

Von links nach rechts: Alisa Olf, Emilia Meyer, als Büste: Clara Schumann und daneben Maria Schubert.


1. Preis Internationaler César Franck Wettbewerb, Brüssel für Aneta Kolar

Ende Dezember 2015 fand in Brüssel (Belgien) der renommierte Internationale César Franck Wettbewerb statt, für den sich die erst 14-jährige Aneta Kolar aus dem Klavierforum in einer ersten Auswahlrunde qualifizieren konnte. Der Wettbewerb fand schließlich in zwei weiteren Runden in Brüssel statt. Ins Finale gelangten fünf Wettbewerbsteilnehmer, darunter Aneta Kolar. Die zehnköpfige, international besetzte Jury, der renommierte Professoren und Pianisten angehörten, zeichneten Aneta Kolar mit dem 1. Preis aus. Die Teilnehmer in der Altersgruppe der 14- 16 Jährigen kamen aus China, Italien, Japan und Deutschland. Aneta spietle in der 1. Runde den 1. Satz aus Beethovens Sonte C-Dur op.2, 3 und “Jardins sous la pluie” aus den Estampes von Claude Debussy. Im Finale spielte sie “Pagodes” aus Estampes von Claude Debussy, ein Prelude von Rachmaninow, und “Intermezzo” und “Finale” aus dem “Faschingsschwank aus Wien” von Robert Schumann. Großer Applaus für diese hervorragende Auszeichnung!


Drei 1. Preise “Laureat” beim Mendelssohn-Wettbewerb, Bad Soden 2016

Vom 27. bis 29. Mai 2016 fand in Bad Soden der Mendelssohn-Wettbewerb für junge Pianisten statt, an dem Pavel Chatzipavlidis, Jim Pesch und Leon Xu aus dem Klavierforum teilgenommen haben. Alle drei wurden mit einem 1. Preis “Laureat” ausgezeichnet. Mit jeweils 28 von 30 möglichen Punkten. Der 1. Preis wird ab einer Punktzahl von 25 vergeben, der 1. Preis “Laureat” ab 28 Punkten.
Der Wettbewerb hat sich in den letzten Jahren zu einem regionalen Wettbewerb mit überregionalem Niveau entwickelt. So war das Niveau in diesem Jahr sehr hoch. Daher können Pavel, Leon und Jim sich über ihre 1. Preise “Laureat” besonders freuen. Gratulation!

                                                                    

Der Juryvorsitzende Emanuel Krasovsky (Israel) überreicht Aneta Kolar die Preisträgerurkunde.


Internationaler Bela Bartok Wettbewerb, Wien: Jim Pesch spielt sich für das Wertungsspiel ein.

2. Preis Internationaler Bela Bartok Wettbewerb, Wien für Jim Pesch

Ende November 2015 fand in Wien der Internationale Bela Bartok Wettbewerb statt. Die Teilnehmer kamen aus Ungarn, Deutschland und China. Es wurde ein 1., ein 2. und ein 3. Preis vergeben. Der elfjährige Jim Pesch aus dem Klavierforum spielte vor der Wettbewerbs-Jury Bartoks rumänische Tänze, den 1. Satz der Sonate c-moill op. 10, Nr. 1 von Beethoven und den Aufschwung aus Schumanns Fantasiestücken op. 12. Er wurde für sein Spiel mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!


http://www.klavierforum-ffm.de/redaxo/index.php?rex_media_type=rex_mediapool_maximized&rex_media_file=cache_resize_500w_329h_dsc_1057.jpg

Felix Sheng, ehemaliger Klavierforumschüler bei einem

Meisterkurs mit Alfred Brendel in der Musikhochschule Freiburg

Öffentliche Konzertauftritte der Klavierforum-Schüler

Die Vorbereitung auf öffentliche Auftritte ist ein wichtiges Unterrichtsziel, denn auf öffentlichen Podien zu spielen macht Spaß – und auf renommierten Bühnen noch viel mehr! Hier sind Klavierforum-Schüler bereits aufgetreten:

Gasteig München*, Laeiszhalle Hamburg*, Philharmonie Essen*, HR-Sendesaal*, Alte Oper, Frankfurt (Familienkonzert der Museumsgesellschaft), Wilmersberg Zaal, Muziekcentrum Enschede (NL)*, Philipp-Reiss-Museum, Mannheim, Konzerthaus Berlin (“Classic Young Stars International”), Konzertreise Griechenland (Athen und Thessaloniki auf Einladung des Deutschen Musikrats), Mendelssohn-Haus, Leipzig, Chopin-Gesellschaft “X. Intermusicale” (Bad Soden), Landesmusikakademie Hessen (Einweihungskonzert), Weilburger Schlosskonzerte (Sponsorenkonzert), Verleihung der Buber-Rosenzweig Medaille an Daniel Barenboim (ZDF-Übertragung), Rathaus Wiesbaden*, Kulturspeicher Bad Homburg (Talente Auftakt-Konzert), weiterlesen
*=im Rahmen von Preisträgerkonzerten


» zurück zur Startseite